Wir starten (durch): Eröffnung der Spielstätte „Walhalla im EXIL“ in der Nerostraße am 16. Februar 2018

Walhalla, EXIL_EXIL Talk am 16.u. 24.02dsds

Neue Keimzelle für Kunst und Kultur als Aufbruch und Einladung an die Stadt.

Am 16. Februar ist es soweit. Die Spielstätte “Walhalla im EXIL” eröffnet in der Nerostraße. Und soll sich in den radikal neu gestalteten Räumen des ehemaligen “Gestüt Renz” als Kultur- und Kunstort etablieren, den es so kein zweites Mal in Wiesbaden gibt: ein Ort als lebendige, aufregende, anregende, offene und provozierende Plattform für Medien, Sprache und Musik. Das Team tritt an, um das “Walhalla im EXIL” zu einem zeitgenössischen und relevanten freien Kunst und Performance-Zentrum zu entwickeln, das Aufsehen erregt.

Februar Programm

Im Februar: EIN BISSCHEN „WALHALLA!!“ (wertvolles vom Walhalla Studio Theater)

24.02.2018
FILM
20.00 Klaus Kinski – Jesus Christus Erlöser
19.00 Einlass

Klaus Kinski – Jesus Christus Erlöser

Jesus Christus Erlöser ist eine Rezitation von Klaus Kinski, uraufgeführt im Jahr 1971.
Thema ist das Neue Testament, der vorgetragene Text ist von Kinski selbst verfasst.

Klaus Kinski foto

März Programm

EXIL FESTIVAL (mit eindrucksvollen Gästen und Eigenproduktionen)

In der ersten Märzwoche sind Renovierungsarbeiten im EXIL.
08.03.2018
KINO

20.00 AMY (Winehouse) Dokumentarfilm
19.00 Exil Bar, geöffnet
09.03.2018
im Rahmen des EXIL FESTIVAL
EXIL TALK
Christian Ernst Weißgerber (Aussteiger aus der Neonazi-Szene)
20.00 Christian Ernst Weißgerber spricht über seine Werdegang mit Filmdokumenten
21.15 EXIL LIVE mit Christian Ernst Weißgerber und dem Publikum
19.00 Exil Bar, geöffnet
10.03.2018
KINO

20.00 AMY (Winehouse) Dokumentarfilm
19.00 Exil Bar, geöffnet
15.03.2018
KINO

20.00 Alphabet
19.00 Exil Bar, geöffnet
16.03.2018
MUSIK

20.00 Frankfurt City Blues Band
19.00 Exil Bar, geöffnet

APRIL: MUSIK IM ZENTRUM

unter anderem
- Gitarrenfestival mit lokalen und bundesweiten Interpreten

am 27. April das Musikhighlight: Bernd Begemann & Kai Dorenkampf – “Die Stadt und das Mädchen” – nach der Uraufführung in der ausverkauften Elbphilharmonie Hambrg nun in Wiesbaden.

Pressefoto-2-Bernd-Begemann-Kai-Dorenkamp-©-Andreas-Hornoff_normal

Bernd Begemann (“Lieblingsbarde der deutschen Pop-Intelligenz”) hat zwölf Titel rund um diesen Geschichtskosmos aus der eigenen Diskografie-Kiste gekramt und sie in ein klassisches, betörend intensives Gewand staffiert. Was macht „Miss Juni im September“ und was passiert in der „Nacht vor der Abtreibung“? Diesen Fragen lohnt es sich in bisher ungehörter Spielart zu lauschen! www.berndbegenmann.de